Eine Wohnung in Florida als rentable Anlagemöglichkeit

Berthold SchadekUncategorized1 Comment


Warning: preg_match() expects parameter 2 to be string, array given in /homepages/25/d779726782/htdocs/avtservice.com/wp-includes/class-wp-block-parser.php on line 417

Warning: strlen() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/25/d779726782/htdocs/avtservice.com/wp-includes/class-wp-block-parser.php on line 489

Warning: preg_match() expects parameter 2 to be string, array given in /homepages/25/d779726782/htdocs/avtservice.com/wp-includes/class-wp-block-parser.php on line 417

Warning: strlen() expects parameter 1 to be string, array given in /homepages/25/d779726782/htdocs/avtservice.com/wp-includes/class-wp-block-parser.php on line 489

Mit einer Wohnung in Florida verdienen sie sich eine goldene Nase

Deutschland als Zinswüste

In den letzten Jahren ist es immer schwieriger geworden Wege zu finden, um ein ausreichendes passives Einkommen für den Ruhestand zu erzielen. 

Für Geldanlagen gibt es so gut wie keine Verzinsung mehr und es sieht so aus, dass das auch weiterhin so bleiben wird. An der Lebensversicherung als Anlage für die Altersversorgung zweifeln immer mehr Menschen, die Rendite sinkt beständig und viele Sparer haben mittlerweile auch Zweifel ob das Geld dort sicher ist. 

Der Trugschluss über das Eigenheim

Anders sieht es auf dem Immobilienmarkt aus. Dort sind die Preise für Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen immer weiter gestiegen. Eigenheimbesitzer freuen sich darüber, dass ihr Haus in vielen Fällen einen Wert von über eine Million Euro ausmacht. Konkreten Nutzen können sie daraus allerdings nicht ziehen, denn sie wollen ja weiterhin im Haus wohnen. Um ein laufendes, passives Einkommen für den Ruhestand zu bekommen hilft ihnen der Wertzuwachs daher nicht weiter. 

Wohnung in Deutschland als Altersvorsorge

Auch als lukrative Geldanlage kann man Wohnungen kaum noch bezeichnen. Bei den hohen Preisen ergibt sich in der Regel nur eine Bruttorendite von kaum mehr als 2%. Verglichen zu den hohen Aufwendungen, welche sich bei der Investition in Immobilien ergibt ist dies eher ernüchternd. Zudem ist die Nachfrage, vor allem in Ballungsgebieten enorm. Das führt zu utopischen Verkaufspreisen und vernichtet oft die letzte Hoffnung auf einen positiven “Return on Invest”.

Aktien, eine Alternative für junge Anleger

Der Tipp Geld in den Aktienmarkt zu investieren ist sicher für junge Menschen eine gute Strategie. Wenn Sie jedoch das Geld für ihre Pläne im Ruhestand schon bald benötigen, dann sind die normalen Schwankungen des Aktienmarktes für ihre Pläne nicht so gesund. Hier müssten Sie sich entscheiden. Jeder mögliche Chance auf höhere Renditen ist mit einem zunehmenden Risiko verbunden.

Tipp, Haus in Florida

Die gute Nachricht ist, dass sie heute international investieren können. In den USA und speziell in Florida sind die Preise für Immobilien ungleich günstiger. Dort sind weit höhere Renditen üblich als wir das hier in der jetzigen Zeit gewohnt sind.

Mit vermieteten Wohnungen können auch Sie weit überdurchschnittliche Erträge erwirtschaften. Während Sie sich in Deutschland mit 2% zufrieden geben, erzielen deutsche Anleger in Florida mit einer vermieteten Wohnung einen Bruttoertrag von mehr als 10%.

Alles was dafür nötig ist, ist „Landlord“, also Vermieter zu werden. Anschließend lassen Sie sich von ihrem Mieter in Florida Monat für Monat ihre „Mietrente“ überweisen und ihre Pläne für den Ruhestand sind in trockenen Tüchern.  

Ein Beispiel par excellence

Nehmen wir einmal an sie haben eine Wohnung mit 100 Quadratmeter Wohnraum und vermieten diese an einen solventen Mieter. Sie erhalten eine Miete von etwa 1000$, also 12.000$ im Jahr. Anfallende Kosten, die berücksichtigt werden müssen sind Steuern, Versicherungen, Verwaltung und Zinsen. Aus der Erfahrung heraus müssen sie dafür gesamt etwa 6.500$ abziehen. Somit bleiben ihnen 5.500$ jährlich als Rendite übrig. Bezogen auf den Kapitaleinsatz erzielen Sie mit ihrer Wohnung in Florida mehr als 10% Rendite. Das ist mit konservativen Anlagen nur schwer zu erreichen. 

Geheimtipp, Finanzierung in Deutschland aufnehmen

Nutzen Sie ein Darlehen in Deutschland zur Finanzierung ihrer Immobilie in Florida. Dies erhöht Ihren jährlichen Ertrag noch einmal erheblich. Neben der offensichtlichen Vorteil, den Einsatz an Eigenkapital zu verringern führt das zu weiteren Vorteilen. Lassen Sie sich hierzu einfach eine auf Ihre Situation zugeschnittene Beispielrechnung erstellen.

Übrigens brauchen Sie für eine solche Anlage keine Adresse in den USA oder spezielle Genehmigungen. Die gesamte Abwicklung wird von AVTService und den US Partnerfirmen übernommen. Die AVTService ist Ihr erfahrener Partner, wenn es darum geht, erfolgreich in Florida zu investieren. 

Schaffen Sie sich Unabhängigkeit

Die Investition in Florida verschafft Ihnen nicht nur Zugang zu höheren Erträgen. Durch Ihre Wohnimmobilie in Florida entsteht eine zusätzlicher Vorteil, die Währungsabhängigkeit vom Euro sinkt. Sollte das starke Auf und Ab in der Eurozone nicht wie erhofft positiv bewältigt werden können, so ist eine solide Anlage im Dollar mit laufenden Erträgen doppelt wichtig. Der Dollar bildet die Leitwährung und ist durch seine Stellung in der globalen Wirtschaft abgesichert. Für Anleger, die Ihr Risiko minimieren wollen ist es daher zu empfehlen, neben Investitionen im Euro auch Anlagen im US-Dollar zu halten. Lassen Sie sich eine Berechnung erstellen, die ihre Situation berücksichtigt und fordern sie weitere Informationen über das Landlord Renditemodell an. Das Team von AVT Service rund um Berthold Schadek freut sich darauf Sie umfassend und unverbindlich beraten zu dürfen. 

Übrigens erhalten Sie als in Deutschland Ansässiger die Miete weitgehend steuerfrei. 

Ihre individuelle Berechnung und weitere Informationen erhalten Sie hier.

Profil des Autors

Berthold Schadek
Berthold Schadek is a financial expert, with core competences in finance and investment especially for the US market and US investment area.

One Comment on “Eine Wohnung in Florida als rentable Anlagemöglichkeit”

  1. Pingback: Negativzinsen: Ist der Euro noch zu retten? - AVT Verbund - Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.